+49 (0)661 242 92 - 0

Behandlungsangebote
Kontakt

Termin vereinbaren

Online
Sprechstunde

Online
Check-in

Behandlungsangebote

Die wichtigsten Kontakte

Bleiben Sie in Bewegung
und gesund

Gesundheits-Tipp: Weg vom Zuckersüßem

Unser Geschmackssinn wird von Klein auf an Süßes gewöhnt: Die Muttermilch schmeckt süß, und industrielle Babykost enthält viel Zucker. Zuviel Zucker kann im Körper großen Schaden anrichten: Dazu gehören Fettleibigkeit und Diabetes, Herzinfarkt, Leber- und Nierenschäden bis hin zu Krebs. Zugegeben, in den Wochen vor Weihnachten den Zuckerkonsum zu reduzieren, ist hart. Dennoch: Wir geben Tipps, wie Sie den Zuckerkonsum im Alltag relativ einfach vermeiden können.

Kochen Sie selbst!

Beim Einkauf einen Blick auf die Verpackung werfen: Fertiggerichte enthalten meist große Mengen Zucker. Besser: Kochen Sie selbst, dann haben Sie den Zuckerkonsum im Griff und nehmen mehr Vitamine, Ballast- und Mineralstoffe auf. Und Sie könnten Zucker durch Gewürze ersetzen – Vanille, Zimt, Kakao, Koriander oder Kardamom. 

Versuchen Sie mal Aroma-Wasser statt Limo

Keine Frage: Kaffee und Tee am besten ohne Zucker trinken. Und auch Softdrinks enthalten viel Zucker. Wem Wasser geschmacklich zu fad ist, der kann es mit Minze, Melisse, Ingwer oder Zitronen- und Orangenscheiben geschmacklich anreichern.

Greifen Sie zu Beerenobst!

Ob Wassermelone, Zitrusfrüchte, Himbeeren, Johannesbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren…, all diese Obstsorten enthalten weniger Fruchtzucker als z. B. Ananas, Birnen, süße Äpfel oder reife Bananen. Und sie sind zudem gut verträglich.

Und wenn´s eng wird mit dem süßen Hunger:

  1. Wasser trinken füllt den Magen und sättigt vorübergehend.
  2. Zuckerfreie Kaugummi kauen.
  3. Zuckerfreie Snacks, wie Nüsse, essen.
  4. Schnallen Sie den Gürtel enger, denken Sie an Ihre Gesundheit und daran, warum Sie auf Süßes verzichten wollen.
Nach oben