Anteilseigner

Im Juni 2015 ging Capio nach fast neun Jahren im Privatbesitz zurück an die Nasdaq Stockholm. Der Börsengang verhalf Capio zu langfristig orientierten Ankerinvestoren, zur Transparenz eines börsennotierten Unternehmens und zum Zugang zur Finanzierung künftiger Expansionen.

Seit dem 30.06.2015 ist die Capio-Akte an der Nasdaq Stockholm notiert. Der Kurs der Aktie zum Börsengang betrug 48,50 SEK pro Aktie, was zum ersten Handelstag einem Marktwert des Unternehmens von etwa 6.846 Mio. SEK entsprach.

Zum 31.03.2016 gab es 4.964 Capio-Aktionäre. Der Anteil der außerhalb Schwedens registrierten Adressen lag bei 55 Prozent. Die sogenannten Ankeranleger Swedbank Robur Fonder, R12 Kapital SPVI AB, Fjärde AP-fonden und Handelsbanken fonder hielten gemeinsam 26 Prozent des Kapitals und der Stimmrechte.

Nach der von Capios Verwaltungsrat 2014 verabschiedeten Dividendenpolitik beabsichtigt Capio, jährliche Dividenden anzustreben, die mit der Zeit einer Ausschüttungsquote von etwa 30 % des Konzernergebnisses nach Steuern pro Jahr entsprechen, was eine sinnvolle Reinvestition in das Geschäft ermöglicht. Entscheidungen in Bezug auf Dividenden werden unter Berücksichtigung von Umsatz, Finanzlage, Kapitalbedarf, Geschäftsaussichten und allgemeiner Lage des Konzerns getroffen.

Capio begrüßt die mit dem Börsengang des Konzerns einhergehende höhere Transparenz und erachtet den Dialog mit Aktionären und anderen Interessengruppen als sehr wichtig für den Konzern. Informationen über Capios Aktivitäten für Investoren sind aus dem Finanzkalender von Capio auf www.capio.com abzulesen.