Gemeinsam für Hygiene

Alle Capio Kliniken in Deutschland haben ein sehr umfassendes Hygiene- und Reinigungskonzept, dessen Ziel ist es, die Zahl von im Krankenhaus erworbenen Infektionen deutlich zu senken und gleichzeitig die Patientensicherheit weiter zu stärken. Dazu gehören besonders ausgebildete Mitarbeiter, die eine darauf ausgerichtete Schulung und Fortbildung erfahren haben. Dieses sind u. a. Hygienefachkräfte, hygienebeauftragte Ärzte, Krankenhaushygieniker und Pflegemitarbeiter. Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes, Richtlinien des Robert-Koch-Instituts, Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) und weitere gesetzliche Empfehlungen, die nicht zwingend vorgeschrieben sind, ergänzen das umfangreiche Hygiene-Management  in den Capio Kliniken.


Neben medizinischen und pflegerischen Bereichen werden ausdrücklich Patienten, Besucher und die übrigen Krankenhausabteilungen, wie Verwaltung, Service/Catering und Reinigung, in den Fokus gerückt. Jeder kann mit Achtsamkeit einen wichtigen Beitrag zur Hygiene im Krankenhaus leisten. Das wird unserer Erfahrung nach noch zu wenig berücksichtigt. Doch Präventionsmaßnahmen gewährleisten den bestmöglichen Schutz für Patienten und Mitarbeiter.


Für Deutschland wird die Zahl der Krankenhausinfektionen pro Jahr auf rund 500.000. geschätzt. Ein Drittel der Krankenhausinfektionen gilt als vermeidbar – zum Beispiel durch bessere Hygiene.